Bauwerksabdichtung: Sockel, Fassade und Keller

Die Bauwerksabdichtung von Sockel, Fassade und Keller ist ein grundlegender Schutz vor feuchtem Untergrund bei Häusern. Durch die Witterungen, Bodenfeuchtigkeit und möglicher Feuchtigkeit im Keller ist der Grund Ihrer Immobilie stets von der Bauwerksabdichtung abhängig. Sockel und Co. tragen häufig Schäden davon, wenn bei der Abdichtung gespart wurde. Wir von FIRA® Fassaden zeigen Ihnen, worauf Sie achten können und welche Möglichkeiten Sie haben.

Was passiert bei Feuchtigkeit?

Wenn Sie die Bauwerksabdichtung am Sockel vernachlässigen, kann sich die Feuchtigkeit unbemerkt festsetzen. Insbesondere Keller zeigen sich hier angreifbar, da sie seltener gelüftet werden (können). So dringt die Feuchtigkeit potenziell sogar in die Bausubstanz vor und richtet große Schäden am Gebäude an. Entsprechend wichtig ist der Schutz vor feuchten Untergründen. Ein weiterer Faktor sind natürlich Pilze und Mikroorganismen, die zu hartnäckigem Schimmel führen können. Aufgrund anhaltender Feuchtigkeit breitet sich der Schaden besonders schnell aus.

Setzen Sie beim Fassadenschutz und der Bauwerksabdichtung am Sockel auf Experten, damit Sie einen umfassenden Schutz erhalten. Besonders an erdberührten Teilen ist die Planung von großer Bedeutung, da hier ein permanenter Druck von außen besteht. Neben möglichem Regen und Schnee nimmt der Boden selbst Feuchtigkeit auf und trägt sie an die Bauwerksabdichtung und den Sockel heran.

Verschiedene Möglichkeiten zur Bauwerksabdichtung

Mit unserer Erfahrung von knapp 20 Jahren setzen wir bei FIRA® Fassaden in der Regel auf eine von drei Verfahren, um die Bauwerksabdichtung am Sockel und an der Fassade zu gewährleisten. So können wir mit einem Injektionsverfahren eine horizontale Bauwerksabdichtung von innen schaffen. Die Injektionen werden durch die Kellerwände gesetzt und schützen die Wand durch den Einsatz verschiedener Injektionsmittel. Eine Alternative dazu bieten kunststoffmodifizierte Bitumenbeschichtungen, die wir wie Putz auf die Fassade streichen – nur eben auf Kellerhöhe.

Ebenfalls beliebt ist ein trockener Bereich im Sockelbereich. Bei dieser Bauwerksabdichtung halten Sie den Sockel mit einer Kiestraufe und einer Drainage trocken. Also bilden Sie ein trocknendes Kiesbecken an einer oder mehreren Seiten Ihres Hauses. Diese sichert die Wasserableitung vom Gebäude weg. Bei FIRA® Fassaden können Sie Bauwerksabdichtung für Ihren Sockel mit der Fassadensanierung kombinieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter, um Ihr Haus vor feuchtem Untergrund zu schützen.

Jetzt kostenloses Angebot anfordern!

Deutscher Marktführer mit über 2.000.000 m2 sanierter Fassadenfläche.

Profitieren Sie von unserer 25-jährigen Erfahrung als Fachunternehmen mit über 7.000 Projekten bundesweit, davon über 5.000 Bauvorhaben in Sachsen, Berlin und Brandenburg. Referenzen

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenfreies und unverbindliches Informationsgespräch durch einen Fachberater der FIRA® Fassaden Spezialtechnik GmbH.

Infotelefon: +49 351 25 70 921

* Die FIRA® FASSADEN SPEZIALTECHNIK GMBH hat sich auf die Energetische Sanierung von Wohngebäuden spezialisiert. Die FIRA® ist Systemspezialist und Fachunternehmen für hochwertige Fassadensanierungen, Flächengestaltungen und individuellen Bauleistungen. Marktführer in der hochwertigen Beschichtung von Fassaden und Deutschlands größter Verarbeiter von Lotusan mit der LOTUS_EFFECT®-TECHNOLOGIE.

Jetzt kostenloses Angebot anfordern!